Jo Gehlmann


Jo  Gehlmann © Christine Fenzl

Der gebürtige Berliner startete 1984, noch während seines Tonmeister-Studiums an der heutigen Universität der Künste Berlin, seine Karriere als Profi-Musiker mit ersten Engagements im Berliner Grips Theater und in diversen Berliner Bands. Es folgten Konzerte und Tourneen mit Künstlern wie u. a. Marianne Rosenberg, Ina Deter, Sharon Brauner, Rolf Kühn, Jochen Kowalski und der argentinischen Sängerin Lily Dahab. Dazu kamen CD-Produktionen u. a. mit Klaus Hoffmann, Reinhard Mey, Nena, Mary, Katharine Mehrling und Mark Scheibe.

Theaterengagements führten ihn an das Grips Theater Berlin (LINIE 1), das Operettenhaus in Hamburg (CATS), die Neuköllner Oper (diverse Uraufführungen seit 2006), den Admiralspalast (DIE DREIGROSCHENOPER), das Renaissance-Theater (THE BLACK RIDER, HELLO, I’M JOHNNY CASH, FAST NORMAL) und das Theater am Kurfürstendamm (SWINGING BERLIN, DAS APPARTEMENT). Weiterhin spielte er in großen Musical-Produktionen, u. a. im Theater des Westens in Berlin (CHICAGO, FALCO MEETS AMADEUS, LES MISERABLES, DIE DREI MUSKETIERE, TANZ DER VAMPIRE, DER SCHUH DES MANITU) und im Theater am Potsdamer Platz (MAMMA MIA, DIRTY DANCING, HINTERM HORIZONT). Im Schlosspark Theater war er bereits in der Produktion END OF THE RAINBOW zu sehen.




Zurück nach oben

Website © 2017 Schlosspark Theater Berlin