Peter Theiss


Peter Theiss © privat

Der 1962 geborene Siebenbürgener wurde 2 Jahre nach ihrer Landesflucht von seinen Eltern aus Rumänien „herausgekauft“ und landete als 12 Jähriger in Hamburg. Nach Abitur und längeren Aufenthalten in USA und Frankreich studierte er an der Hamburger Uni Anglistik u. Romanistik.

Das Hamburger Schauspielhaus trug wesentlich zu seinem Abbruch des Studiums direkt vor dem Staatsexamen bei. Seine ersten Engagements am Hamburger Schauspielhaus bekam er noch während des Studiums, doch dann wurde er von Michael Bogdanov nach England gerufen, wo er 1994 Mitglied der English Shakespeare Company wurde und 4 Jahre lang von London aus auf England-, Europa- und Welttournee ging. Dabei verkörperte er u.a. die Titelrollen „Beowulf“ und „The B.F.G“.

Zurück in Deutschland folgten Engagements u.a. am Staatstheater Schwerin, Schauspielhaus Köln, Altonaer Theater sowie an den Hamburger Kammerspielen, wo er zuletzt in „Elling“ als Kjell Bjarne und in „4 Männer im Nebel“ als Roy zu sehen war.

Nebenbei assistierte Theiss Malcolm Ranson 4 Jahre als Kampfchoreograph und machte sein Certificate of American Fight Directors in den U.S.A. Als Kampfchoreograph arbeitete er für das Theater des Westens Berlin, Hamburger Schauspielhaus, Nationaltheater Mannheim, Schauspiel Bonn, Apollotheater Stuttgart, Hess.Staatstheater Wiesbaden sowie am Schauspiel Frankfurt, wo er zuletzt die Kämpfe für „Hamlet“, „Romeo&Julia“, „Der Nackte Wahnsinn“ choreographiert hat. Zuletzt war seine Arbeit in „Daphne“ an der Oper Frankfurt zu sehen.

www.peter-theiss.com


Am Schlosspark Theater



Zurück nach oben

Website © 2017 Schlosspark Theater Berlin