Jochen Kowalski & das Wolfgang Köhler Jazz Quintett: "Barock meets Jazz"

Zum Inhalt:

Barock und Jazz – auf den ersten Blick nicht zu vereinbarende Musikwelten. Aber eben nur auf den ersten Blick, denn dass dem nicht so ist, stellen die Künstler des Konzertes eindrucksvoll unter Beweis. Im Konzert verbinden sie berühmte Jazzstandards des letzten Jahrhunderts mit fast 300 Jahre alten Arien.

Auf der einen Seite die eleganten Bravourarien des Barock und auf der anderen Seite der Jazz mit seinen swingenden Rhythmen, den würzigen Harmonien und seiner großen Freiheit zur Improvisation.

Und doch sind beide Welten nicht so weit voneinander entfernt, wie es scheint. So zeigt oft erst die Jazzfassung, wie viel »Swing« bereits in den Barockwerken enthalten ist und nur darauf wartet, entdeckt zu werden. Auf der anderen Seite lässt mancher Jazzstandard auch die lange Musiktradition erkennen, ohne die er nie hätte entstehen können.

 

Kammersänger Jochen Kowalski, einer der berühmtesten Countertenöre der Welt, ist ein universeller Sänger, der immer wieder Neues ergreift, um es in seinem Stimmfach zu interpretieren. Dabei bleibt die Barockarie stets sein Zentrum.

In diesem Konzert lässt Jochen Kowalski gemeinsam mit wunderbaren Musikern zwei Welten zusammenkommen und es entstehen so ganz neue und doch vertraute Klänge. Barock und Jazz haben nämlich eines ganz gemeinsam: die Liebe für das Publikum.


Jochen Kowalski, Altus

James Scanell, Saxophone, Flöte, Klarinette
Jo Gehlmann, Gitarren
Olaf Casimir, Kontrabass
Thomas Alkier, Drums
Wolfgang Köhler, Klavier und musikalische Leitung

 

Werke u.a. von Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel, Henry Purcell, Riccardo Broschi, Bill Evans, John Lewis und Charlie Parker

Termine & Tickets


Mai 2017

26.05., Fr – 2000 26,00–41,00 € Online-Tickets

Zurück nach oben

Website © 2017 Schlosspark Theater Berlin