Alessija Lause


Alessija Lause © Edith Held

Alessija entstammt einer deutsch-kroatischen Familie, wurde in Deutschland geboren, wuchs in beiden Ländern auf und fühlt sich in beiden Ländern zu Hause.

Als Kind hatte sie ihr Schauspieldebut und ist seitdem in TV- sowie Kino-Produktionen zu sehen, wie z.B.  „BLANK“ (R: Sarah Blaßkiewitz), „Polizeiruf 110 - 10 Rosen“ (R: Torsten C. Fischer), „Sommer nach dem Abitur“ (R: Eoin Moore), „Tatort - Bombengeschäft“ (R: Thomas Stiller), „Tatort - Das goldene Band“ (R: Francis Meletzky), „The Team“ (R: Kasper Gaardsøe), „Blaumacher“ (R: Pia Strietmann), „Marthaler - Engel des Todes“ (R: Lancelot von Naso), „Polizeiruf 110 - Stillschweigen“ (R: Eoin Moore), wie auch in internationalen Theaterproduktionen.

Sie war Ensemblemitglied der argentinischen Theatercompanie „De La Guarda“ und der japanischen Butoh-Companie „Katsura Kahn & Saltimbanques“.

2011 wurde Alessija als beste Schauspielerin mit dem „The Stage Award for Acting Excellence“ beim Edinburgh Fringe Festival für ihre Interpretation der Rolle Roberta in der Produktion DANNY AND THE DEEP BLUE SEA von John Patrick Shanley (R: Andreas Schmidt) ausgezeichnet, welche sie eigenhändig produziert hat.

Anfang 2020 war sie als Gast am Theater Heilbronn in der Inszenierung von Yasmina Rezas „Bella Figura“ unter der Regie von Folke Braband zu sehen.

Von 2006-2013 war sie zudem auch als Stuntfrau tätig. Unter anderem bei Produktionen wie „Wer ist Hanna“ als Double für Cate Blanchett, „Unknown Identity“ als Double für Diane Kruger, „Inglourious Basterds“, „The International“, „Der Baader Meinhof Komplex“, „Die Päpstin“, „DON 2“, „The Voices“.


Am Schlosspark Theater



Zurück nach oben

Website © 2021 Schlosspark Theater Berlin