Birge Funke


Birge Funke © Christian Thomas

Birge Funke stand schon als Kind auf der Bühne des Stadttheaters ihrer Heimatstadt Hagen und erhielt auch dort den ersten Unterricht in Schauspiel, Gesang und Tanz. Als Preisträgerin des Bundeswettbewerbs für Gesang absolvierte sie Ihr Studium in Schauspiel, Gesang und Tanz an der Universität der Künste.

Nach vielen Engagements als Darstellerin im Musiktheater, sie war die Belle bei „Die Schöne und das Biest“, das Nannerl bei „Mozart!“, die Janet in der „Rocky Horror Picture Show“, die Lola in „Lola Blau“, die Eliza in „My Fair Lady“ und die Charlotte in „Baby Talk“, sah man sie auch an den Kudammbühnen in vielen Rollen musikalischer Stücke und Komödien. Am Schlosspark Theater stand sie neben Robert Atzorn als Juliette im Zwei-Personen-Stück „Achterbahn“ und in den Komödien „Ein Mann fürs Grobe“ und „Der Lügenbaron“ auf der Bühne.

Durch ihre Rolle als Karin Keller in der TV Serie „Eine wie Keine“ wurde sie auch dem Fernsehpublikum ein bekanntes Gesicht. Als Hauptkommissarin Antje Hollweg im Rhein-Lahn Krimi konnte man Birge 2017 im Kino sehen.

Außerdem verleiht sie ihre Stimme mit großem Spaß regelmäßig an Figuren der Augsburger Puppenkiste.


Am Schlosspark Theater



Zurück nach oben

Website © 2018 Schlosspark Theater Berlin