Christiane Zander


Christiane Zander © DERDEHMEL/Urbschat

1966 in Berlin-Charlottenburg geboren. Zunächst war sie mehrere Jahre als Verwaltungs-Beamtin beim Senat tätig. Ein anschließendes Betriebswirtschaftsstudium schloss sie als Dipl.-Kauffrau ab und arbeitete in der freien Wirtschaft.

Es folgten 15 Jahre in der Filmbranche - Stuntabteilung. Sie übernahm diverse Stuntplayer-Rollen, war Precision-Fahrerin, Sicherheitstaucherin und war als Stuntdouble im Einsatz. U.a. Double für Olivia Williams in „The Ghostwriter“, Regie: Roman Polanski; für Natalia Wörner in „Die Mutter des Mörders“, Regie: Carlo Rola; für Maria Wedig in „Anna und die Liebe“; in „Der Baader Mainhof Komplex“, Regie: Uli Edel; in „Monuments Men“, Regie: George Clooney. Im Rahmen dieser Tätigkeit nahm sie an verschiedenen Schauspielworkshops teil.

Am Berliner Schlosspark Theater ist sie seit 2017 Assistentin des Intendanten. Zusätzlich ist sie an diesem Haus als Regieassistentin tätig und betreute bisher Produktionen wie „Gottes Lebenslauf“ mit Peter Bause und Dieter Hallervorden, Regie: Frank Lüdecke‚ „Winterrose“, Regie: Philip Tiedemann, und „Dinge, die ich sicher weiß“, Regie: Anatol Preissler.

Bühnenerfahrung sammelte sie u.a. als Engel in „Gottes Lebenslauf“ und nimmt seit 2020 Schauspielunterricht bei Irene Christ (Schauspielerin, Regisseurin, Dozentin für Schauspiel).

Vor kurzem stand sie vor der Kamera in der ZDF-Mini-Serie „Mein Freund das Ekel“ mit Dieter Hallervorden in der Titelrolle. Für TUI Cruises wirkte sie als Sketchpartnerin von Dieter Hallervorden im Hologramm und live auf diversen Schiffen mit.

In „Der König stirbt“ von Eugène Ionesco, Regie: Philip Tiedemann, spielt sie 2022 das Julchen am Schlosspark Theater in Berlin und am Apollo Theater in Siegen.


Am Schlosspark Theater



Zurück nach oben

Website © 2021 Schlosspark Theater Berlin