Frank Lüdecke


Frank Lüdecke © DERDEHMEL/Urbschat

Frank Lüdecke ist einer der führenden politischen Kabarettisten in Deutschland.

Geboren in Berlin (Charlottenburg), studierte er an der FU-Berlin Germanistik und Geschichte und schrieb eine Magisterarbeit über Kurt Tucholsky.

Er leitete viele Jahre das Schüler- und Studenten-Kabarett „Die Phrasenmäher“. 1995 wechselte er zum Kom(m)ödchen nach Düsseldorf. Seit 1997 ist er als Solo-Kabarettist bundesweit unterwegs. Er war lange Zeit Mitglied im „Scheibenwischer“ (ARD), im „Satiregipfel" (ARD)  und ist heute in der „Anstalt“ (ZDF) zu sehen, sowie  in allen Satiresendungen der dritten Programme, wie „Mitternachtsspitzen“ oder „Schlachthof“ (BR).

Lüdecke hat den Deutschen Kleinkunstpreis erhalten, den Deutschen Kabarett-Preis, den Bayerischen Kabarettpreis, den Salzburger Stier und viele andere Auszeichnungen.

Er war jahrelang Hauptautor und Mitspieler für Dieter Hallervorden. So schrieb er die 12teilige TV Serie „Zebralla!“ (ARD) mit Dieter Hallervorden und ihm selbst in den Hauptrollen. Von 2006-2009 leitete er das Kabarett DISTEL in Berlin.  Seit 2009 ist er Kolumnist beim Fußballmagazin „Kicker“. Seit 2014 hat Lüdecke jeden Montag eine wöchentliche Glosse im Berliner Tagesspiegel über Fußball: „Auslaufen mit Lüdecke“. Er schrieb und inszenierte die beiden Programme des neu gegründeten „Wühlmäuse-Ensembles“ (2017 und 2019).  Frank Lüdecke hat vier Kinder und wohnt in Kleinmachnow.

Seit August 2019 ist er zusammen mit seiner Managerin und Ehefrau Caroline Lüdecke neuer Betreiber der legendären Berliner „Stachelschweine“ im Europa-Center, dem ältesten Kabarett Berlins.

Frank Lüdecke ist eigentlich ein fauler Mensch.

http://www.frank-luedecke.de/


Am Schlosspark Theater



Zurück nach oben

Website © 2020 Schlosspark Theater Berlin