Herman van Ulzen


Herman van Ulzen © Arnd Dossi

Der gebürtige Holländer Herman van Ulzen begann seine Karriere im benachbarten Deutschland, sowie in der Schweiz und Österreich.

Nach seiner Ausbildung an der Staatlichen Hochschule für Musik und Theater in Heidelberg folgten Engagements am Zimmertheater Heidelberg, Staatstheater Saarbrücken, Düsseldorfer Schauspielhaus, Münchner Volkstheater, Komödie am Max II, Comödie Dresden u.v.m.

Als „Die Vorletzten“ war er außerdem mit mehreren Kleinkunstprogrammen unterwegs und im Radio und Fernsehen bestritt er Sendungen zusammen mit Alfred Biolek, Hanns-Dieter Hüsch, Rudi Carrell, Marianne Mendt, etc.

Film und Fernsehen rückten immer mehr in den Vordergrund und Rollen in vielen erfolgreichen Produktionen folgten: 6 Folgen „Tatort“, „Lindenstraße“, „Rossini“ (Kino) unter der Regie von Helmut Dietl, „TRaumschiff Periode 1“ (Kino) mit Bully Herbig, „Familie Heinz Becker“ mit Gerd Dudenhöffer, „Polizeiruf 110“, „Die Rosenheim Cops“, „Um Himmels Willen“, „Heute bin ich blond“ (Kino), „Hubert und Staller“ und viele mehr.

Für seine Hauptrolle in dem Kurzfilm „Der König nebenan“ bekam er 2015 den Förderpreis der Stadt München. In seinem Heimatland spielte er mit in „De Zaak Menten“, der 2017 den holländischen Oscar bekam!! („Gouden Kalf“)


Am Schlosspark Theater



Zurück nach oben

Website © 2018 Schlosspark Theater Berlin