Michael Ernst


Michael Ernst © Hannes Caspar

Michael Ernst ist in Bremen geboren. Nach dem Abitur zog es ihn nach Hamburg, wo er sich in Schauspiel, Tanz und Gesang an der „Joop van den Ende Academy“ ausbilden ließ.

In den deutschen Musical-Großproduktionen war er als Gesangssolist und Neil Kellerman in „Dirty Dancing“ an der Neuen Flora Hamburg zu sehen, als Tommie in der Weltpremiere von „Ich will Spaß!“ am Colosseum Theater Essen und als Sketch, Link Larkin und Corny Collins in der Deutschlandpremiere von „Hairspray“ am Musical Dome Köln.

Am Opernhaus Magdeburg ist Michael viele Jahre fester Gast gewesen und spielte dort den Funker Harold Bride in „Titanic“, A-Rab in „West Side Story“, Cornelius Hackl in „Hello, Dolly!“, Tobias Ragg in „Sweeney Todd“ und Bill Calhoun/Lucentio in „Kiss Me, Kate“. Die Rolle des Rolf Gruber brachte ihn kurzzeitig ans Salzburger Landestheater zu „The Sound of Music“, bevor er am Stadttheater Bremerhaven die männliche Hauptrolle in „Anything Goes“ und „Othello darf nicht platzen“ spielte.

Regelmäßig umsegelte Michael für Hapag Lloyd als Gastsänger des Kreuzfahrtschiffes „MS Europa“ die Welt. Außerdem ist der Wahlberliner mit seiner Band „Whatasound“ musikalisch unterwegs und arbeitet als Synchronschauspieler und -regisseur für Filme und Serien.

http://www.michaelernst.net/


Am Schlosspark Theater



Zurück nach oben

Website © 2019 Schlosspark Theater Berlin