Hallervorden im Doppelpack

15. August 2019

Vater und Sohn spielen in „Adel verpflichtet“ erstmals gemeinsam

Das Schlosspark Theater eröffnet am 7. September 2019 die neue Spielzeit mit der schwarzen Komödie „Adel verpflichtet“. Erstmals spielen Dieter Hallervorden und Sohn Johannes gemeinsam in einem Theaterstück und beweisen dabei in insgesamt 8 Rollen ihre Wandlungsfähigkeit. Unter der Regie von Anatol Preissler wirken weiterhin mit: Otto Beckmann, Oliver Nitsche, Jantje Billker, Annika Martens und Tommaso Cacciapuoti.

Nach dem 10. Jubiläum des Schlosspark Theaters unter der Intendanz von Dieter Hallervorden wird die Spielzeit 2019/20 mit einer schwarzen Komödie in ganz besonderer Besetzung eröffnet: In „Adel verpflichtet“ stehen erstmals Dieter Hallervorden und sein Sohn Johannes gemeinsam in einem Theaterstück auf der Bühne! Zugleich beweisen sie dabei ihre Wandlungsfähigkeit, indem sie sich die 8 Rollen der lieben Anverwandten teilen. Im gleichnamigen Film von 1949 hat sich die englische Schauspiel-Ikone Sir Alec Guinness unsterblich gemacht durch die kongeniale Verkörperung dieser acht Rollen – an der Steglitzer Traditionsbühne sind das nun also Vater und Sohn. Man darf gespannt sein.

Hinter dem Autoren-Pseudonym „Dogberry&Probstein“ stecken Regisseur und Übersetzer Anatol Preissler und Schauspieler und Sänger Otto Beckmann – beide sind auch an der Umsetzung des Stückes in Berlin maßgeblich beteiligt. Anatol Preissler übernimmt die Regie und zeichnet zugleich für das Bühnenbild verantwortlich, Otto Beckmann spielt die Rolle des meuchelnden, aus einer verarmten Nebenlinie der Adelsfamilie Gascoyne stammenden Victor Lopez. Dessen Counterpart, seinen Henker, stellt Oliver Nitsche dar, ein guter Bekannter für regelmäßige Besucher des Schlosspark Theaters: „Adel verpflichtet“ ist bereits seine 15. Produktion. In ihrem ersten Engagement an der Steglitzer Bühne sind Jantje Billker und Annika Martens zu sehen, während Tommaso Cacciapuoti hier bereits 2017 in „Fehler im System“ an der Seite von Jasmin Wagner als Haushaltsroboter Oliver Vierpunktnull glänzte. Insgesamt sind an diesem unterhaltsamen Theaterabend 21 Rollen zu bewältigen, so dass neben Vater und Sohn Hallervorden auch Jantje Billker, Tommaso Cacciapuoti und Oliver Nitsche ihre Vielseitigkeit mit mehreren Figuren unter Beweis stellen können. Für die unzähligen Kostüme zeichnet Viola Matthies verantwortlich, die schon für verschiedenste Produktionen am Schlosspark Theater die Kostümbilder erstellte.

Mit „Adel verpflichtet“ präsentiert sich das Schlosspark Theater in seiner 11. Spielzeit mit einem neuen Spielplankonzept: Ab jetzt werden die Eigenproduktionen nicht mehr über einen längeren Zeitraum immer wieder für einige wenige Vorstellungen gezeigt, sondern im en suite-Betrieb. Im Anschluss an die Premiere steht jedes Stück nun für rund 6 Wochen mit jeweils 6 Vorstellungen pro Woche auf dem Programm.

„Adel verpflichtet“
Eine mörderisch schwarze Komödie von Dogberry&Probstein
frei nach dem Roman „The Autobiography of a Criminal“ von Roy Horniman

Premiere: Samstag, 7. September 2019, 20 Uhr
Voraufführungen: 04., 05., 06.09.19 - Weitere Vorstellungstermine: 07.09.-20.10.19

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte den beigefügten Anlagen:

ADEL VERPFLICHTET_Infotext Presse
ADEL VERPFLICHTET_Team und Besetzung

pdf Download

Pressekontakt


Beate Luszeit

030 / 789 5667-141
presse(at)schlossparktheater.de

Postanschrift:

Schlosspark Theater
Schloßstr. 48
D - 12165 Berlin


Pressebilder

Adel verpflichtet

Eine mörderisch schwarze Komödie von Dogberry&Probstein frei nach dem Roman „The Autobiography of a Criminal“ von Roy Horniman

Regie & Bühne: Anatol Preissler / Kostüm: Viola Matthies / Choreographie: Kerstin Ried

mit Dieter Hallervorden, Johannes Hallervorden, Otto Beckmann, Antje Billker, Tommaso Cacciapuoti, Annika Martens & Oliver Nitsche

Weitere Informationen zum Stück finden Sie hier.

DERDEHMEL/Urbschat

 

Download und Veröffentlichung von Fotos ist nur Medienvertretern unter Angabe des Copyrights honorarfrei gestattet.

Im Anschluss an die Veröffentlichung bitten wir um Zusendung eines Belegexemplars an die Pressestelle.

Alle sonstigen Veröffentlichungen oder Verbreitungen sind honorarpflichtig und nur nach Rücksprache mit der Pressestelle gestattet.


Zurück nach oben

Website © 2019 Schlosspark Theater Berlin