Candide oder der Optimismus

nach Voltaire
Paulsen-Gymnasium

Zum Inhalt:

Voltaires bekannter philosophischer Schelmenroman erschien 1759 mit dem Titel „Candide ou l'optimisme“. Der Roman war eine satirische Abrechnung mit dem Philosophen Leibniz, die Welt, wie sie ist, sei die beste aller möglichen Welten. So optimistisch kann nur ein naiver junger Mann sein – Candide – der denn auch auf seiner Reise um die Welt immer wieder erfährt, dass diese beste aller möglichen Welten alles Erdenkliche an Falschheit, Grausamkeit, Gier und Zerstörung bietet.

„Lest Candide!“, rief Döblin den Deutschen nach 1945 zu, und heute wird längst wieder der Optimismus verbreitet, wir lebten in der bestmöglichen (weil demokratischen, freien, wohlstandsgesättigten) aller Welten. Die alte Geschichte des berühmten Aufklärers, Skeptikers und Spötters Voltaire zeigt aus ihrer Distanz vielleicht mehr als mancher Artikel über unsere Gegenwart.

Candide also sucht auf der ganzen Welt seine Cunégonde, die er verliert, findet, wieder verliert und noch einmal findet. Dabei lernt er die Welt kennen, wie sie ist. Lernt er daraus? Oder bleibt er bei der Meinung seines Lehrers, des Philosophen Pangloss, diese Welt sei die beste aller möglichen? Trotz aller Erfahrung?


Wir haben aus dem Roman eine eigene dramatische Fassung hergestellt.

Manchmal klingt eine Musik auf, die aus dem Musical „Candide“ stammt, das Leonard Bernstein schrieb.  Manche erzählen ihre Geschichte, andere schlüpfen in viele Rollen.

Verfolgen Sie den Weg Candides vom Schloss Donnerstrunckhausen in Westfalen durch die Welt bis nach Zanzibar.

Wir haben diesmal auch Spielorte außerhalb der Bühne gewählt.

Überwiegend dürfen Sie das Geschehen von Ihrem Platz aus verfolgen.

 

Es spielt der Grundkurs Darstellendes Spiel 11. Klasse des Paulsen-Gymnasiums unter der Leitung von Harro Pischon

 

EINTRITT FREI!

Karten-Reservierung:
prospero45@freenet.de

 

Mit freundlicher Unterstützung durch den
Freundeskreis Schlosspark Theater e.V.

Zurück nach oben

Website © 2021 Schlosspark Theater Berlin