Franziskus - Gaukler Gottes

von Dario Fo
Gastspiel mit Alberto Fortuzzi (Schauspiel), Johannes Reichert (Countertenor) & Klaus Wuckelt (Lyra) - Regie: Winni Victor

Zum Inhalt:

Franziskus von Assisi bezeichnete sich selbst als Gaukler. Sehr zu Recht, denn sein Auftreten und seine Predigten sind von einem außerordentlichen spielerischen Witz und komödiantischer, manchmal kabarettistischer Theatralik geprägt. Dario Fo, der italienische Erzkomödiant und Nobelpreisträger 1997, hat einige der Legenden, die sich um Franziskus ranken, zu einem großartigen Erzähltheatertext zusammengefasst. In die Geschichten hineinverflochten ist der „Sonnengesang“ des Hl. Franziskus, eines der zentralen literarischen Werke des Altitalienischen.

Ein Stück über menschliche und politische Verantwortung, über die Geschichte Italiens, des Abendlandes und der Katholischen Kirche.


Abgesehen davon, dass die Geschichten in sich selbst einfach schön und erzählenswert sind, ist diese Inszenierung ein italienisch-deutsches Gemeinschaftsprodukt. So wie Franziskus durch ganz Italien wanderte und dort mit ganz unterschiedlichen Sprachen und Dialekten konfrontiert war und sich seinen Zuhörern nur unter Mithilfe von Spielszenen, Gebärdensprache, Lautmalerei und musikalischen Elementen verständlich machen konnte, haben wir mit der Zweisprachigkeit Deutsch-Italienisch experimentiert, unterstützt durch Spielszenen, die Gebärdensprache des italienischen Theaters und musikalische Akzentuierungen.

Zurück nach oben

Website © 2021 Schlosspark Theater Berlin