Jochen Kowalski und das Salonorchester Unter’n Linden: „Wir laden gern uns Gäste ein“

Silvester-Gala

Zum Inhalt:

Auch am 31.12.2019 wird Jochen Kowalski – wie kann es anders sein – das freche Couplet des Prinzen Orlofsky aus der „Fledermaus“ von Johann Strauß singen und er wird Sie alle bitten, mit ihm gemeinsam den Refrain: „... s‘ist mal bei mir so Sitte …“ anzustimmen.

Berühmte Operettenmelodien von Offenbach über Paul Lincke bis zu Paul Abraham sollen Sie zum Mitschunkeln und Mitsingen ermuntern. Populäre Schlager und Tänze der letzten 100 Jahre – Musik, die jeder von Ihnen kennt und liebt – runden dieses spezielle Silvesterkonzert ab.

Die Musiker des Salonorchesters „Unter’n Linden“ der Staatskapelle Berlin und Kammersänger Jochen Kowalski freuen sich am 31.12.2019 im Schlosspark Theater auf Sie alle.


„Hochverehrtes, liebes Schlosspark Theater Publikum,

es ist für mich und die Musiker der Staatskapelle Berlin eine große Freude und Ehre, dass wir mit Ihnen gemeinsam am Silvester-Tag 2019 das alte Jahr musikalisch verabschieden dürfen.

Intendant Dieter Hallervorden hat uns zum 4. Mal sein wunderbares Haus geöffnet, um mit Ihnen, liebes Publikum, die letzten Stunden dieses ereignisreichen Jahres 2019 mit und bei guter Musik zu verleben.

Wir haben für das Steglitzer Schlosspark Theater-Publikum wieder eine ganz besondere Musikauswahl getroffen.

Voll und ganz unserer Tradition verpflichtet, wird der musikalische Bogen auch Silvester 2019 wiederum ganz breit gespannt.

Es fehlen weder die klassischen Salonorchesterstücke von z.B. Richard Strauss Walzer aus seinem „Rosenkavalier“, bis zu Songs aus Kurt Weills „Dreigroschenoper“, noch Fritz Kreislers unsterbliche Violinpiecen von „Liebesfreud“ und „Liebesleid“.

Lassen Sie uns am letzten Tag des Jahres 2019 einen fröhlichen Konzertabend verleben und lassen Sie uns gemeinsam – gestärkt mit der Kraft der unsterblichen Musik – voll Freude, Neugier und Zuversicht ins Neue Jahr gehen.“

JOCHEN KOWALSKI

Termine & Tickets


Dez 2019


Zurück nach oben

Website © 2019 Schlosspark Theater Berlin