Jochen Schropp: "Queer as f*ck"

Selbstbestimmung, Sex und Sichtbarkeit - und warum ihr nicht so tolerant seid, wie ihr denkt

Zum Inhalt:

Jochen Schropp ist Schauspieler, Moderator - und schwul. Heutzutage sollte das keine große Sache mehr sein, und doch schlug sein öffentliches Outing im Jahr 2018 hohe Wellen. Jochen begab sich auf Spurensuche und stellt sich den Fragen und Vorurteilen unserer Zeit: "Muss man sich überhaupt noch outen?", "Warum müsst ihr denn so einen Wirbel um eure Sexualität machen?", "Wo fängt Homophobie an und wie reagiere ich darauf?", "Und welche Rolle spielt nun die heteronormative Gesellschaft?"

Unterstützt wurde Jochen in seinem Buch von Diplom-Psychologin Miriam Junge. So sind Diskussionen und Denkanstöße rund um die Themen Outing, Identität, Diskriminierung, Sichtbarkeit, Sex und Klischees entstanden. "Queer as f*ck" nimmt Menschen auf der Suche nach ihrem Platz in der Welt an die Hand, anderen hält es den Spiegel vor.

In seiner Lesung erzählt Jochen Schropp seine Geschichte und gibt Einblicke in Themen wie: Was ist dran an unserer Vorstellung eines toleranten Deutschlands? Mit welchen Konflikten sehen sich queere Menschen konfrontiert, welche Debatten sind längst überholt? Und was können wir alle beitragen, um das Ideal einer vielfältigen und offenen Gesellschaft zu leben?

Termine & Tickets


Mai 2024

04.05., Sa – 1600 15,00–30,00 € Online-Tickets

Zurück nach oben

Website © 2024 Schlosspark Theater Berlin