Sebastian Fitzek liest aus "Der Heimweg"

Zum Inhalt:

Jules brauchte eine Weile, um Klaras Schilderungen zu verdauen. Dann eine weitere, um die richtigen Worte zu finden. Schließlich sagte er: „Die meisten Frauen, die mich anrufen, haben Angst, auf ihrem Heimweg allein zu sein. Kann es sein, dass es bei Ihnen umgekehrt ist, Klara? Dass Sie Angst haben, nach Hause zu gehen, und deswegen durch die Dunkelheit irren?“

Erschreckend und nervenaufreibend –
Sebastian Fitzeks unheimlichstes Buch

Freitag, kurz nach 22 Uhr. Jules Tannberg sitzt ehrenamtlich am ‘Begleittelefon‘. Ein kostenloser Service für Frauen, die nachts auf ihrem Nachhauseweg durch Parkhäuser, menschenleere Straßen oder gar durch den Wald gehen müssen. Frauen, die auf sich allein gestellt in der Dunkelheit Angst bekommen und sich einen Weggefährten wünschen.

Jules schenkt ihnen am Begleittelefon eine beruhigende Stimme und wird im Falle des Falles schnell Hilfe anfordern. Fast nie war das nötig, denn in der Regel war die Furcht der Anruferinnen stets unbegründet. Bis heute, als Jules mit Klara spricht.

Die junge Frau ist kaum zu verstehen, wirkt panisch, erschöpft und leidet unter entsetzlicher Todesangst. Sie glaubt, von einem Mann verfolgt zu werden, der sie schon einmal überfallen hat. Der mit Blut ein Datum auf ihre Schlafzimmerwand malte, um so den Tag ihres Todes anzukündigen. Und dieser Tag bricht in wenigen Stunden an…

Nach allem, was Klara bereits erlitten hat, soll Jules sie nun auf einem Weg begleiten, der so entsetzlich ist, dass er allein durchs Mithören in einen unvorstellbaren Abgrund gerissen wird.

In seinem neuen Psychothriller Der Heimweg thematisiert Sebastian Fitzek die grauenhafte Realität der häuslichen Gewalt. Ein Protokoll der Verzweiflung.


Sebastian Fitzek, geboren 1971, ist Deutschlands erfolgreichster Autor von Psychothrillern. Seit seinem Debüt „Die Therapie" (2006) ist er mit allen Romanen ganz oben auf den Bestsellerlisten zu finden. Mittlerweile werden seine Bücher in vierundzwanzig Sprachen übersetzt und sind Vorlage für internationale Kinoverfilmungen und Theateradaptionen. Als erster deutscher Autor wurde Sebastian Fitzek mit dem Europäischen Preis für Kriminalliteratur ausgezeichnet und 2018 mit der 11. Poetik-Dozentur der Universität Koblenz-Landau geehrt. Er lebt in Berlin. Weltweite Gesamtauflage von Sebastian Fitzek: über 12 Millionen Exemplare.

Termine & Tickets


Jan 2021

18.01., Mo – 1900 23,50–28,50 € Online-Tickets

Zurück nach oben

Website © 2020 Schlosspark Theater Berlin