Tod in Blackmoor Castle

nach einer Idee von B. K. Jerofke
Hermann-Ehlers-Gymnasium

Zum Inhalt:

Fünf Frauen, wie sie unterschiedlicher nicht sein können, treffen in Blackmoor Castle aufeinander, denn sie haben nur eine Gemeinsamkeit: Sie alle waren mit Sir Edward, dem Besitzer des Schlosses verheiratet. Dessen letzter Wunsch war es, die Damen zwei Tage gemeinsam mit seinem Neffen, dem Personal und der Ziehtochter seiner ersten Frau auf seinem Anwesen verbringen zu lassen.

Schade nur, dass er das selbst nicht mehr  miterleben kann...


Die TheaterAG der Hermann-Ehlers-Oberschule blickt auf eine lange Tradition zurück.

Seit vielen Jahrzehnten stehen Schülerinnen und Schüler aus allen Klassenstufen mit den unterschiedlichsten Hintergründen und Theatererfahrungen auf der Bühne, um gemeinsam an einem Ziel zu arbeiten – dem Tag des großen Auftritts.

Traditionell ist nach wie vor das Spiel. Neben vielen experimentellen und performativen Spielarten, die in den Kursen des Darstellenden Spiels erprobt und dargeboten werden, bietet die Theater AG Raum für Regietheater. Auf diese Weise versuchen wir an unserer Schule ein möglichst breites Spektrum des Theaters nicht nur für die Akteure, sondern auch die Zuschauer lebendig und erfahrbar zu machen.

Wir freuen uns Ihnen heute das Stück „Tod in Blackmoor Castle“ nach einer Idee von B.K. Jerofke präsentieren zu dürfen.

Ines Altenkirch

 

Besetzung:

Sara Rinke (Lady Abigail, erste Ehefrau Sir Edwards), Asia Calí (Anna, ihre Adoptivtochter), Alleza Villasenor- Tongay (Carmen, zweite Ehefrau), Lilly Welz (Simone, dritte Ehefrau), Annika Wichmann (Martha, vierte Ehefrau), Rima Mikari (Amy, fünfte Ehefrau), André Heß (Sir Edward, Besitzer von Blackmoor Castle), Maurice Müller (James, Diener Sir Edwards), Kevin Heß (Jonathan, Neffe Sir Edwards), Anastasija Menzel (Christine, Sekretärin Sir Edwards), Iva Zlatov & Kristina Krempler (Bedienstete), Anastasija Menzel (Sergeant Husband), Marius Neffe (Gendarm Divorce)

Bühnenbau: Dieter Schöpplein, Rima Makari

Licht & Ton: Sven Oergel, Holger Pütz

Regie & Gesamtleitung: Ines Altenkirch & Christoph Scholz

 

EINTRITT FREI!

Karten-Reservierung:
theaterag.hes@astoph.de

 

Mit freundlicher Unterstützung durch den
Freundeskreis Schlosspark Theater e.V.

Zurück nach oben

Website © 2021 Schlosspark Theater Berlin